fbpx

Hä?

"Warum arbeitet ihr so, wie ihr arbeitet?"
Meine Frage an Unternehmer*innen, die mich als
Digitalität-Expertin positioniert hat.

Beate ist mein Name

und der steht für Glückseligkeit.

Beate Roth | Digitalisierung

Glückseligkeit

Laut Aristoteles das oberste Ziel im Leben: in dem zu arbeiten, was man am besten kann und wozu man geschaffen ist.
Work-Life-Balance? Blödsinn!
Lebe in deinem Sein und du hast Freude.

Sinn

Ich kann am besten Digitalität. Sie ist die Weiterentwicklung der Digitalisierung und hat viel mehr mit Sinnlichkeit zu tun. Es geht um die Verknüpfung von analog und digital, dabei steht der Mensch im Mittelpunkt, nicht die Technik.

Beate Roth | Digitalisierung

Aha-Momente

Überblick erhalten, Orientierung finden, neu sortieren und dann ordnen. Von Hä? zu Aha!
Das liefere ich meinen Kunden und zeige Praxisbeispiele aus der Immobilienbranche.

Beate Roth | Digitalisierung

Fünf - Grundlagen - Strategie

Meine Strategie anHand dessen sich Immobilien- Unternehmer*innen strukturiert ein zukunftsorientieres hybrides Unternehmen aufbauen - mit meiner Begleitung.

“Es geht um Digitalität, die Verknüpfung von Tradition und Innovation. Die Umwandlung von Unternehmer*in zu Digitalität-Unternehmer*in.”

bekannt aus

Veränderungsbereit

Die Unternehmen, die über Jahrzehnte überleben, sind jene, die veränderungsbereit und anpassungsfähig sind. Heute ist das eine noch wichtigere Eigenschaft also noch vor ein paar Jahren, denn die Geschäftsmodelle verändern sich rasch. Wer sich nicht anpasst, verliert den Anschluss.

Als ich mit 18 schwanger war, sah meine Welt auch sehr schnell sehr anders aus. Ich habe mich angepasst: Kein Abitur, sondern Familienunternehmen führen und auf andere Art und Weise weiterbilden. Ein ständiges Weiterbilden, auch das ist heute Notwendigkeit geworden. Ich bin dabei voll in meinem Element.

Beruflich lernte ich Multi Level Marketing kennen, hielt Präsentationen und absolvierte die Visagistin Prüfung.

Während meiner Zeit als Visagistin lernte ich am Film-Set die wertschätzende Teamarbeit lieben. Keine hierarchiche Strukturen, sondern arbeiten auf Augenhöhe, inspirierende Ideenvielfalt unter Gleichgesinnten, so wie man es heute in New Work lebt. 

Beate Roth Jahrzehnte 1

Arbeitswelt

Als Angestellte im Familienunternehmen und darauffolgend in der Immobilienbranche lautete einer meiner häufig gestellten Fragen:"Hä? Warum arbeitet ihr so?" 

Als Quereinsteigerin hatte ich eine andere Sicht auf die Arbeitsbläufe und genau das war mein Mehrwert, den ich den Unternehmen lieferte.

Bei komplexen Sachverhalten behalte ich den Überblick und brachte so Struktur in die Unternehmen und definierte Standards für Geschäftsprozesse. 

Das fing bei einer einheitlichen Aktenführung an und ging bis hin zur Integration von Serverlaufwerken in der Cloud. Glücklicher Weise waren alle drei Unternehmen tatsächlich gerade neu gegründet und setzten meine Vorschläge gerne um.

Heute sind standardisierte Prozesse die Grundlage um Automatisierung ins Unternehmen einzuführen und sich dabei moderner Informationstechnologie zu bedienen.

Beate-Roth-6

Selbständigkeit

Mit der Selbständigkeit kommt alles was dazu gehört - und das sind richtige "Mist"-Zeiten: kein Geld, unruhige Nächte, alle halten einen für bekloppt und man wird krank. 

Mit kreativen Ideen für die Vermarktung von Immobilien startete ich Ende 2011. Mit zwei Wiener "Nerds" ging es 2013 mit meiner ersten GmbH weiter und in 2015 sah es überhaupt nicht gut aus. 

Heute weiß ich, dass mein größter Fehler darin lag, meine Zielkunden nicht wirklich zu kennen und keine klare Positionierung zu haben. Wer die Probleme und Wünsche seiner Kunden nicht kennt, erreicht sie nicht. Und wer gleich mit drei Produkten an den Markt geht, anstatt sich zu fokussieren, verwirrt die Kunden.

Aber ich bin Steinbock, Kölnerin und mein Name bedeutet ja schon Glückseligkeit. So kam es, dass ich Anfang 2018 meine zweite GmbH gründen konnte: Digitalität GmbH

Digitälität-Unternehmerin

Heute geht es darum die beiden Welten in denen wir leben zu verbinden. Ich nenne es Digitalität-Unternehmer*in werden.

Meine Expertise in der realen Welt wollte ich jetzt noch mehr mit Kenntnissen über Online Marketing & Co. erweitern. Daher war ich inzwischen in Bulgarien und bin als Unternehmensberaterin für Marketing Automatisierung zertifiziert, bin Dozentin geworden, war in der Schweiz, um Hacks im Online Marketing zu erlernen, hatte einen Mentor für Social Media Affiliate Marketing, einen Mentor zum Aufbau eines skalierbaren Unternehmens und seit Juni 2021 eine Mentorin. Neben einem großen Netzwerk in der Immobilien und PropTech-Welt begleiten mich erfolgreiche Unternehmer*innen aus der Online Welt. Autorin bin ich auch noch geworden - und alt.

Naja, es geht noch.

Heute verknüpfe ich meine Affinität zur Informationstechnologie und mein strukturiertes Denken mit meiner Expertise aus der Immobilienbranche und begleite anhand meiner Fünf-Grundlagen-Strategie ins Digitalität-Unternehmertum.  Das ist meine Glückseligkeit!

"

Meine Mama hat mich zur Selbständigkeit erzogen, mein Papa hat mir Leichtigkeit mit auf den Weg gegeben. 😍



"

Ich bin mir sicher und sehr dankbar, dass meine Eltern die Grundlagen für mein Digitalität-Unternehmertum gelegt haben. 🤓


"

Beharrlichkeit? Ja, frag mal die Expobiker! Nie zuvor Rennrad gefahren und dann direkt von Köln nach München zur Expo Real. 😂


Nimm dir etwas mit

Mein eBook *Die wilden 13 mit dreizehn digitalen Tools und kleiner Anleitung, um als Digitalität-Unternehmer*in die digitale Zukunft deines Unternehmens zu starten. Zu jedem Geschäftsbereich ein Tool, von Buchhaltung über eMail Marketing bis hin zu Datenschutz. 13 digitale Tools, die perfekt perfekt aufeinander abgestimmt sind. 

Oder schau´dir die kostenlose Videoserie *Digitalität, um noch mehr über die Digitalität kennen zu lernen, insbesondere über meine Fünf-Grundlagen-Strategie.